Danielas Vorlieben

danielas-studienblog.de

9. Februar 2015
von admin
Keine Kommentare

Solo-Sex ist gut für die Gesundheit

Selbstbefriedigung ist gut für die Gesundheit. Eine Studie hat belegt, dass rund 90 Prozent aller Männer und 86 Prozent aller Frauen selber Hand anlegen. Das bringt nicht nur Spaß, sondern ist auch noch gut für die Gesundheit. Selbstbefriedigung ist nichts Verwerfliches, sondern baut Stress ab und sorgt Solo-Sexfür Entspannung.

Risiko von Prostata-Krebs wird minimiert

Männer, die es sich mindestens fünfmal die Woche selber machen, vermindern das Risiko, an Prostata-Krebs zu erkranken. Außerdem können so Errektionsstörungen vermieden werden. Bei Frauen fördert Solo-Sex die Durchblutung im großen und kleinen Becken. Außerdem wird so einer Blasenschwäche vorgebeugt.

Der ganz wesentliche Vorteil von Solo-Sex ist es aber, dass man seinen Körper besser kennenlernt und dem Gegenüber so einfacher klar machen kann, wie die sexuellen Bedürfnisse gestillt werden können. Dank der Selbstbefriedigung wissen wir nämlich genau, was uns erregt und was uns eher nicht gefällt.

27. Januar 2015
von admin
Keine Kommentare

5 Mythen über den Blowjob

BlowjobHeute berichte ich euch über die Mythen beim Blowjob ;) nehmt nicht immer alles so ernst, wie es geschrieben wird und entspannt euch dabei :P

Es gibt zahlreiche Geschichten, die über den Blowjob verbreitet werden. Doch nicht an jeder dieser Geschichten ist etwas Wahres dran. Hier die fünf Mythen über den Blowjob.

1. Der sogenannte “Deep Throat” ist besonders seit dem gleichnamigen Film aus dem Jahr 1972 in aller Munde. In diesem Film wurde der Penis extrem tief in den Rachen genommen. In Wirklichkeit ist das aber Schwachsinn, da ein Zäpfchen im Rachenraum einen Würgereflex auslöst. Außerdem sind die Meisten Nervenenden des Penis an der Eichel. Es ist also viel schöner, wenn die Frau mit der Zunge an der Eichel spielt oder die hochempfindlichen Hoden stimuliert.

2. Ein weiterer Mythos ist, dass die Frau unbedingt schlucken muss, damit der Blowjob vollkommen ist. Doch das muss gar nicht sein. Vor allen Dingen sollte man sich nicht dazu überreden lassen, wenn man keine Lust darauf hat. Wichtig ist nur, dass der Mann auch während des Orgasmus weiter mit der Zunge oder mit der Hand stimuliert wird. Denn ein vorzeitiger Abbruch ist kein schöner Orgasmus.

3. Es heißt immer, Zähne dürften beim Blowjob nicht eingesetzt werden. Es gibt aber auch Männer, die es schön finden, wenn sie zwischendurch an der Eichel ein leichtes Kratzen spüren oder die Zähne leicht am Penisschaft aufsetzen.

4. Ebenfalls ein Mythos ist, dass der Blowjob unterwürfig sei. Vielmehr ist ein Blowjob aber gleichberechtigte Sexualität. Frauen wollen ja genauso gerne geleckt werden und deshalb revanchieren sich die Männer einfach mit einem Cunnilingus bei ihrer Partnerin.

5. Blasen ist auf jeden Fall nicht sicher. Es gibt genug Krankheiten, die dadurch übertragen werden können wie zum Beispiel HIV, Syphilis oder Gonorrhoe. Ganz sicher ist also nur ein Kondom. Hier bieten sich Kondome mit Geschmack an.

1. Dezember 2014
von admin
Keine Kommentare

Sex im Zug

Wer etwas Neues beiSex im Zugm Sex ausprobieren möchte, für den ist der Zug eine besonders reizende Angelegenheit. Hierbei bieten sich zwei Möglichkeiten. Die erste ist, dass man sich gegenseitig mit den Händen auf den Sitzen verwöhnt. Dabei sollte man aber darauf achten, dass auf den benachbarten Sitzen niemand Platz genommen hat und das der Zug generell nicht allzu voll ist. Man sollte sich auch nicht unbedingt anmerken lassen, was man hier gerade tut und vor 26allem nicht laut stöhnen. Natürlich reizt es, dass man beobachtet werden könnte, sowie es bei Sex in der Öffentlichkeit immer ist. Aber man sollte es nicht übertreiben.

Auf der Toilette mehr Möglichkeiten

Eine weitere Gelegenheit wäre die Zugtoilette. Sie sollte aber groß genug sein und vor allem sauber. Hier kann man auch ein wenig mehr experimentieren und sich gegenseitig oral verwöhnen. Besonders gut eignet sich auch die Stellung von hinten. Eine weitere Möglichkeit ist, dass sich der Partner auf den heruntergelassenen Klodeckel setzen und die Freundin dann darauf. So kann sie ihn reiten. Besonders eignen sich dafür Züge spät abends, da dann nicht mehr viel los ist und die Chance auch geringer ist, dass ein Kontrolleur kommt. Beim Gang auf die Toilette sollte man jedoch darauf achten, dass man dabei nicht erwischt wird, wenn man zusammen dort rein geht.

22. August 2014
von admin
Keine Kommentare

Sex auf dem Jägerhochstand

Sex im WaldDiese Fantasie hatte bestimmt schon mal jeder – egal ob Mann oder Frau: Sex auf einem Jägerhochstand zu haben. Und diese Fantasie lässt sich auch durchaus in die Realität umsetzen, wenn man einige wichtige Dinge nicht außer Acht lässt. Erst einmal sollte man sicher gehen, dass gerade keine Jagdsaison ist und der Jäger jede Minute das Liebesspiel mit seiner Anwesenheit unfreiwillig beenden könnte. Außerdem sollte man darauf achten, dass man nicht erwischt wird. Am besten geht man also an einem lauen Sommerabend und eintretender Dunkelheit im Wald spazieren. Dann ist die Wahrscheinlichkeit, den Jäger oder andere Spaziergänger anzutreffen, relativ gering.

Keine Höhenangst

Wer Sex auf einem Jägerhochstand haben möchte, der sollte keine Höhenangst haben und nicht gleich in Panik geraten, wenn es ein bisschen anfangen könnte zu wackeln. Auf einem Jägerhochstand kann man alle erdenklichen Stellungen durchturnen. Besonders gut eignet sich aber hier die Variante von hinten im Stehen oder auch der Oralsex im Stehen. Der Fantasie sind hier aber keine Grenzen gesetzt. Das sollte jedes Paar selbst ausprobieren. Es ist definitiv sehr heiß.

14. Juli 2014
von admin
Keine Kommentare

Sex im Abo

Nicht so anstrengend wie One-Night-Stands und aufregender als eine feste Partnerschaft: Casual Sex, also sich ab und an zum Sex zu treffen, ist das Beziehungsmodell der Stunde – solange Sie ein paar Regeln beachten

Wir haben nie definiert, dass das mit uns Casual Sex ist. Sollten wir das?

Kommt darauf an. Wenn alles wunderbar läuft und die Semi-Verbindlichkeit beiden passt: Klappe halten, genießen und weitermachen. Ein stillschweigendes Abkommen ist die ideale, weil entspanntere Variante. Doch gerade wenn Fragen wie “Will er etwa mehr?” Ihr Hirn beschäftigen, ist eine Definition durchaus hilfreich. Dabei gilt: Klartext reden – aber ohne ein dramatisches “Wir sollten mal sprechen”. Viel netter (und ebenso klar): “Ich genieße, dass wir einfach nur Spaß haben. Wäre schön, wenn das so unkompliziert bleibt.”

Was – außer Sex – kann ich mit ihm unternehmen?

Alles, was beiden Beteiligten Spaß macht. Egal, ob man nun zusammen joggt, einen Ausflug mit der Vespa macht, ins Restaurant geht oder einen Poetry Slam besucht. Damit der schmale Grat von Casual Dating zu beziehungsähnlichen Strukturen nicht überschritten wird, helfen drei Regeln: 1. Keine langfristigen Aktivitäten wie gemeinsame Urlaube planen. 2. Keine Pärchenabende auf der Couch. 3. Und nehmen Sie ihn niemals – wirklich niemals – mit zu Ihren Eltern. Nicht mal, wenn er Ihnen nur schnell helfen soll, ein paar Kisten abzuholen.

Wie verhalte ich mich, wenn er Geburtstag hat?

Sofern er im kleinen Kreis mit seinen Freunden feiert, glänzen Sie mit Abwesenheit. Da soll er unbeobachtet seinen Spaß haben – und Sie sind hier, mit Verlaub, fehl am Platz. Genauso übrigens wie er bei Ihrer Geburtstagsparty mit der Clique. Es spricht allerdings überhaupt nichts dagegen, sich zu solchen Anlässen eine witzige Karte zu schreiben oder unverfängliche (und unromantische) Kleinigkeiten wie ein vegetarisches Kochbuch oder die neue Staffel der Lieblingsserie zu schenken.

Setzt es falsche Signale, wenn er meine Freunde kennt? legs

Spielen wir das gedanklich mal durch: Angenommen, Sie nehmen ihn in der einen Woche mit zum Kinoabend mit Ihren Freunden, kurz darauf begleitet er Sie zur Hochzeit Ihrer besten Freundin, und wenn Sie abends beim Weggehen zufällig seine Kumpels treffen, gibt es erst mal ein großes Hallo. Das klingt theoretisch nett – aber wer sein Casual Date so stark in den Freundeskreis einbindet, kann sich gleich eine feste Beziehung suchen. Natürlich müssen Sie ihn vor Ihren Freunden nicht geheim halten. Und es spricht nichts dagegen, dass er Ihnen z. B. bei einem Clubabend mal kurz Hallo sagt. Aber mehr Interaktion ist überflüssig.

Kann ich ihn bitten, sich auf Geschlechtskrankheiten testen zu lassen?

Auch wenn es sich von selbst versteht, dass man beim Casual Dating ein Kondom benutzt, sollte klar sein: HIV ist nicht das einzige Risiko. Da Gummis gegen einige recht verbreitete Geschlechtskrankheiten wie Chlamydien oder Tripper nur bedingt schützen, ist es völlig legitim, wenn beide Seiten sich bei einem längerfristigen Casual-Sex-Arrangement testen lassen. Die Gesundheitsämter bieten Tests auf sexuell übertragbare Krankheiten anonym und meistens auch kostenlos an. Das Ganze ist natürlich nur in dem Spezialfall sinnvoll, dass beide gerade monogam leben.

Sage ich ihm, wenn ich andere Dates habe?

Sie sind kein Paar, jeder kann machen, was er will. Also gehen andere Dates ihn grundsätzlich erst mal nichts an. Dennoch ist Offenheit aus einem Grund gut: Sich gegenseitig ab und an zu erzählen, wie die Treffen mit anderen waren, ist ein perfekter Gefühlsindikator. Solange beide locker über andere amouröse Verstrickungen plaudern können, Eifersüchteleien ausbleiben und Sie sich einfach gut verstehen, können Sie sich sehr glücklich schätzen: Sie haben das perfekte Casual Date gefunden.

1. Juli 2014
von admin
Keine Kommentare

Kuriose Sexstellungen

kuriose SexstellungenHi, ich bin’s, Daniela ;) ich habe gerade Pause zwischen den Vorlesungen und berichte euch heute mal über kuriose Sexstellungen :P

Sexstellungen gibt es mittlerweile fast so viele wie Sand am Meer und viele Paare versuchen immer wieder neue Stellungen, um ihrem Liebesleben den nötigen Kick und Abwechslung zu geben. Während die Missionarsstellung der unangefochtene Sieger ist, gibt es auch Positionen, die eher weniger gemütlich klingen, aber vor allem durch ihre speziellen Namen interessant werden.

Bei der Position »Zügelloser Hengst« liegt er auf dem Rücken, während sie sich, mit dem Blick zu ihm, auf ihn setzt. Der weibliche Part kann auch in die Hocke gehen, damit die Bewegungen intensiver werden. Das Gute für den Herren: er gibt die Kontrolle komplett ab und kann genießen und sich leiten lassen.

Eine weitere Sexstellung ist »Die enge Auster«. Ausgangsposition ist die Missionarsstellung. Die Frau nimmt die Beine über die Schulten des Mannes, so verengt sich die Vagina und der Penis wird stärker stimuliert. Auch sie spürt, trotz der erforderlichen Gelenkigkeit und die extravagante Position, mehr.

Für viele ebenso aufregend: Sex im Stehen. Es müssen nicht unbedingt beide Partner stehen. Es genügt auch, wenn sie beispielsweise auf einem Tisch oder einer Anrichte liegt und er vor ihr steht und in sie eindringt, eine aufregende Stellung, mit der auch neue Orte ausprobiert werden können – beispielsweise die Küche oder das Wohnzimmer.

Bei allen Sexstellungen gilt aber: immer nur das versuchen, was man sich zutraut.

27. Juni 2014
von admin
Keine Kommentare

Perfekter Blowjob – Oralsex Anleitung

JSexy girl licking a bananaetzt mal ehrlich, welcher Mann wünscht sich keinen Blowjob? Der Oralsex ist für einen Mann etwas ganz Besonderes und viele Männer würden alles für einen Blowjob geben. Hier ein paar Sextipps für die Frauen, damit Ihr euren Partner mal richtig verwöhnen könnt.

Erste und wichtigste Grundregel - unterschiedliche Sachen ausprobieren: Lecken, saugen, knabbern, blasen oder deepthroating alles ist erlaubt. Kaum ein Mann wird während des Oralverkehrs sagen „STOP! Nur so ist es gut“. Nach dem Blowjob könnt Ihr euren Partner dann gezielt fragen, was ihm am besten gefallen hat. Denn wenn Ihr schon öfters Oralverkehr gemacht habt, werdet Ihr wissen, dass die Geschmäcker verschieden sind. Guckt auch niemals genervt oder gelangweilt, sondern versucht Augenkontakt zu Eurem Partner herzustellen. Für einen Mann ist es höchst erregend, wenn er seinen erregten Penis im Mund seiner Partnerin sieht. Spielt dann auch mit seiner Erregung, denn Ihr könnt ihn im Wechsel erregen und zappeln lassen.  Für Mutige unter uns gibt es noch ein paar andere Zonen, die bei einem Blowjob einbezogen werden können. Da hätten wir einmal die Hoden, den Bereich zwischen Hoden und After und natürlich den After. Noch heißer wird es dann wenn Ihr Euren Mund dem Partner überlasst. Der muss dann aber auch wirklich wissen wo Eure Grenzen sind! Ein Analkuss zum Beispiel ist nicht jeder mans Sache!

So zum Schluss bleibt dann nur noch Schlucken oder Spucken. Was Ihr macht, ist Euch überlassen, aber viele Männer lieben es wenn man es schluckt (Kleine Info nebenbei - Sperma hat nur 5 kcal  ).

10. Februar 2014
von admin
Keine Kommentare

Ein Blowjob an verschiedenen Orten

Hi, ich habe mit meinem Mann schon einige Orte ausprobiert ;) und ich muss sagen, es macht immer wieder Spaß :P hier erfahrt ihr mehr ;)

Männer stehen auf Blowjobs – das ist ganz klar. Doch viele Männer und auch ihre Partnerin mögen es, diesen auch an verschiedenen Orten auszuüben. Nichts ist für einen Mann schöner, wenn er plötzlich von seiner Liebsten überrascht wird. Wer schon mal die Erfahrung gemacht, wird wissen, wie schön es in der Badewanne oder auch unter der Dusche ist. Oder wie wäre es mal mit einem spontanen Trip in den nächstgelegenen Wald? Auch dort gibt es versteckt hinter den Bäumen die ein oder andere Gelegenheit für einen Quickie inklusive Blowjob.

Auf dem Küchentisch oder auf der Couch

Ganz besonders aufregend finden Männer und auch Frauen es, wenn man mit dem Auto unterwegs ist und auf einem abgelegenen Parkplatz Halt macht,  um sich der Lust einfach hinzugeben. Oder wie wäre es mit einer Nummer auf dem Küchentisch oder auf der Couch? Auch hier bieten sich genug Möglichkeiten! Fakt ist, wenn eine Frau einen Blowjob beherrscht mit all seinen Facetten, dann wird sie ihr Partner lieben. Männer wollen genau so oral verwöhnt werden wie es auch Frauen wollen. Deshalb ist es für den Mann auch wichtig zu wissen, dass er sich spätestens nach dem Blowjob bei ihr revanchiert und sie zwischen ihren Beinen mit Fingern und Zunge verwöhnt, bis auch sie ihren Höhepunkt erreicht.

4. Februar 2014
von admin
Keine Kommentare

Der perfekte Blow Job

BlowjobTja, der perfekte Blow Job ist schwer zu definieren ;) aber da mein Mann es total geil findet, wenn ich ihm einen blase, berichte ich euch einfach, wie ich es mache :P

Mann kann nicht leugnen, dass er nicht drauf steht. Jeder Mann steht auf einen liebevollen, intensiven Blow Job. In der Umgangssprache auch BJ genannt, ist er auch oft und meist immer Bestandteil eines jeden Pornos. Ein vernünftiger Blow Job gehört ebenso in einen Erotikfilm wie die einfache Missionarsstellung. Doch wie wird der Blow Job für den Mann zum ultimativen Erlebnis?

Es muss beiden Spaß haben

Zunächst einmal ist es wichtig, dass der Mann weiß, dass auch sie/er Spaß am Blow Job hat. Ist er oder sie angeekelt vom Blow Job, hat auch der Mann keine Freude daran und kann den Liebesakt nicht genießen. Ebenso reizend ist es für ihn, wenn nicht nur der Schaft des Penis berührt wird. Leiste, Hoden, Damm und Schaft können gestreichelt und geküsst werden, so wird es zu einem wirklich aufregenden Erlebnis. Genauso kann man die Eichel liebevoll mit der Zunge umspielen. Das macht ihn sicherlich wahnsinnig und erregt ihn umso mehr. Ein absolutes No-Go, ist, zu beißen. Man sollte nie, aber auch wirklich nie (!) die Zähne für einen Blow Job benutzen. Intensives saugen ist in Ordnung, beißen geht gar nicht. Man sollte aber auch darauf achten, sich nicht zu viel bei Pornodarstellern abzugucken. Lieber am Anfang ein wenig langsam anfangen. Der Mann neigt besonders in Pornos dazu, die Frau an den Haaren zu halten und zu führen. Wenn möglich, sollte auch die Frau die Führung übernehmen und das Tempo bestimmen. Wenn der Mann sich sozusagen mit dem Mund des Partners selber befriedigt und den Kopf dominant bewegt, wird es zwar für ihn, aber sicher nicht für den Partner ein angenehmes Abenteuer.

24. Januar 2014
von admin
Keine Kommentare

Deep Throat

Da ich es mag, meinen Mann mit dem Mund zu verwöhnen, schreibe ich euch heute mal etwas über den Deep Throat ;)

Beim Oralsex unterscheidet man darunter, ob der Mann die Frau befriedigt oder die Frau den Mann. Wenn die Frau den Mann oral befriedigt, handelt es sich oftmals um einen Blow Job. Der Penis wird dabei mit Mund und Zunge umspielt.

Eine besondere Form des Blow Jobs ist der Deep Throat. Dabei nimmt die Frau (oder der Mann) den Penis des Mannes komplett in den Rachen. Der Penis wird also von der Spitze bis zum Schaft in den Mund genommen. Der Unterschied zum Fellatio ist dabei, dass der Penis wirklich komplett, also alles, in den Mund genommen wird und nicht nur zum Teil.

Deep Throat trainieren

Da der Rachen nach hinten immer enger wird, entsteht für den Mann ein besonders angenehmes Gefühl, da der Penis besonders eng umschlossen wird. Für die Frau (oder den Mann), der den Penis in den Mund nimmt, kann es unter Umständen unangenehm werden. Ähnlich wie wenn man Essen in den »falschen Hals« bekommt, kann der Würgereflex sehr schnell einsetzten. Auch beim Deep Throat. Diesen kann man allerdings trainieren und gut zurück halten.  Es kommt vor allem auf die richtige Atemtechnik an, die man für sich selber aber erst einmal finden muss. Eine gute Übung ist beispielsweise das Ausprobieren mit einem Wiener Würstchen. Dieses kann man versuchen, sich ganz in den Mund zu stecken, ohne, dass es bricht oder man sich übergeben muss.

Auch beim Deep Throat gilt wie in fast allen Lebenslagen: probieren geht über studieren. Und niemand ist dazu gezwungen, alle Sexpraktiken hervorragend zu beherrschen.